News

#stress #hektik #gestresst (2. Teil)

zurück

Ständig Stress im Büro - immer knapp mit der Zeit?

♦ Realistisch und flexibel bleiben
Oft sind wir direkt an unserer Hektik schuld. Bei der Planung schienen noch alle Aufgaben und Termine nahtlos in den Achtstundentag zu passen. Dass die Realität aber meist anders aussieht, sollte man recht schnell im Berufsleben gelernt haben. Fünf Mitarbeiter-Feedback-Runden in einer Stunde? Klingt auf dem Papier realistisch, ist es aber vermutlich nicht. Entzerren Sie nach Möglichkeit den Terminkalender ein wenig und senken Sie damit die Erwartungshaltung an sich selbst. Das reduziert umgehend Stress.

♠ Überblick behalten
Gehören Sie zu den Menschen, die Notizen als Eingeständnis von Schwäche interpretieren? „Ich merke mir das schon“ gehört wohl zu den größten Lügen, die wir uns selbst erzählen. Die Deadline für ein Projekt in drei Wochen, die Vorbereitung auf ein Treffen mit potenziellen Kunden oder die To-do-Liste vor dem Sommerurlaub: Wer es sich angewöhnt, alle Stichtage und dazugehörigen Deadlines festzuhalten (etwa in einem Kalender), kann darauf vertrauen, stets den Überblick zu behalten. So bleibt die leichte Panik aus, wenn ein vor sieben Monaten vergessener Termin plötzlich ansteht.

Quelle: capital.de